Moorkissen • Fangopackung für Zuhause

Nutzen Sie wohltuende Fangokissen und Moor Wärmekissen für die Fangotherapie bei Schmerzen im Nacken und Rücken oder auch bei anderen körperlichen Beschwerden.

Moorkissen, auch als Moorpackung oder Moorkompresse bezeichnet, lassen sich als Fangopackung für Zuhause bei zahlreichen körperlichen Leiden einsetzen. Aufgrund schmerzlindernder Effekte kommen sie vor allem bei Beschwerden im Nacken oder Rücken zum Einsatz. Doch die Wirkung des in den Moorpackungen und Fangokissen enthaltenen Heilschlamms geht noch weiter darüber hinaus. Er besitzt entzündungshemmende Eigenschaften und kann je nach Anwendung den Heilprozess bei einer Vielzahl unterschiedlicher Leiden beschleunigen und Symptome lindern.
  • 100 Prozent natürliche Heilkraft
  • Schmerzlindernd
  • Entzündungshemmend
  • Wohltuend
Während in klassischen Fangopackungen spezieller aus Vulkangestein gewonnener Fangoschlamm verwendet wird, kommt in modernen Moorkissen spezieller aus Torf gewonnener Moorschlamm zum Einsatz.

Die Wirkung und Anwendung ist bei beiden auf den Eigenschaften von mit wertvollen Mineralien angereichertem Heilschlamm basierenden Produkten sehr ähnlich. Gute Moorkissen sind aufgrund der einfacheren Anwendung vor allem als Fangopackung für Zuhause beliebt, während eine klassische Fangotherapie in der Regel vor Ort bei einem Physiotherapeuten durchgeführt wird.

Hier finden Sie alles Wissenswerte zu Fangopackungen, Moorkissen und deren Anwendung.

Unsere Empfehlung:
Moorkissen für Schulter und Nacken

KRYOTHERM natur Moor Wärmekissen 50 x 20 cm

mit flauschig weichem Schutzbezug

moorkissen fangopackung kaufen

Unsere Empfehlung:
Moorkissen für den Rücken

KRYOTHERM natur Moor Wärmekissen 21 x 38 cm

mit flauschig weichem Schutzbezug

moorkissen fangopackung kaufen

Was ist Fango?

was ist fango

Aus mineralienhaltigm Vulkangestein wird Fangoschlamm gewonnen

Fango ist ein Mineralschlamm mit heilenden Eigenschaften, der aus Vulkangestein gewonnen wird. Das Wort stammt aus dem Italienischen und bedeutet übersetzt „heilender Schlamm“. Italien ist auch das Ursprungsland des Fangos. Der heilende Mineralschlamm wird in der Peloidtherapie genutzt, bei der es um den Einsatz von Naturerden und Schlamm zur Behandlung unterschiedlicher Krankheitsbilder geht.

Grundsätzlich lässt sich Fango in zwei verschiedene Arten unterscheiden: organischer und anorganischer Fango

Organischer Fango

Organischer Fango wird ausschließlich in verschiedenen Regionen Italiens gewonnen. Bekannt sind vor allem Regionen wie mehrere Kurorte in den Euganeischen Hügeln oder die Montecatini Terme in der Toskana. Für die Herstellung von organischem Fango wird Schlamm aus Lehm oder Ton mit Thermalwasser vermischt. Anschließend werden Algen und Mikroorganismen hinzugegeben, die einen biologischen Reifeprozess auslösen. Nach mindestens 60 Tagen in speziellen Reifebecken kann der Schlamm schließlich für therapeutische Zwecke eingesetzt werden. Nach der Anwendung wird er in die Reifebecken zurückgeführt und kann später wiederverwendet werden.

Anorganischer Fango

In anderen Ländern Europas wird anorganischer Fango gewonnen. Bekannt sind hier die Regionen mit vulkanischem Gebirge, wie beispielsweise das Steirische Vulkanland in Österreich oder die Vulkaneifel in Deutschland. Bei der Herstellung wird auf Gestein vulkanischen Ursprungs zurückgegriffen, das zuerst erhitzt und anschließend fein zermahlen wird. Danach wird die Masse mit Mineral- oder Thermalwasser angereichert und je nach Herstellungsort auch mit weiteren Mineralien versetzt. Anorganischer Fango durchläuft keinen Reifeprozess und kann nach dem Zusammenmischen direkt verwendet werden. Allerdings lässt sich jede Fangopackung nur ein einziges Mal verwenden. Nach dem Gebrauch muss diese entsorgt werden. Dazu kann der Schlamm kompostiert und in der ökologischen Landwirtschaft genutzt werden.

Fangotherapien mit organischem Fango können nur vor Ort in Italien durchgeführt werden. Wer die Behandlung in den eigenen vier Wänden durchführen möchte, der muss auf Fangopackungen für Zuhause zurückgreifen, die anorganischen Fango aus einer der anderen Regionen in Europa enthalten.

Was ist ein Moorkissen?

was ist ein moorkissen

Aus mineralienhaltigem Torf wird Moorschlamm gewonnen

Ein Moorkissen ist ein mit heilendem Moorschlamm gefüllter Kunststoffbehälter. Um eine möglichst einfache und bequeme Anwendung zu ermöglichen, werden die Moorpackungen in Form eines Kissens je nach Einsatzgebiet in unterschiedlichen Größen und Designs angeboten. Damit der direkte Kontakt zur Hautoberfläche angenehmer ist, sind einige Moorkompressen mit einem zusätzlichen Bezug aus Baumwolle oder Fleece umwickelt.

Moorkissen mit fester Hülle entfalten ihre heilende Wirkung hauptsächlich durch das Wärmen oder Kühlen von Körperstellen. Moorkissen mit durchlässiger Hülle entfalten ihre heilende Wirkung nicht nur durch das Wärmen oder Kühlen von Körperstellen, sondern auch dadurch, dass die Inhaltsstoffe des Heilmoors direkt vom Körper aufgenommen werden.

Unterschied zwischen Fangopackung und Moorkissen

Im Gegensatz zu klassischen Fangopackungen kommt bei Moor Wärmekissen statt Fangoschlamm aus Lehm und Ton vulkanischen Ursprungs natürlicher Moorschlamm aus Torf zum Einsatz.

Während Lehm und Ton für Fangoschlamm aus mineralienhaltigem Vulkangestein entsteht, entsteht Torf im Moor durch unvollständig zersetzte Pflanzenreste. Torf ist besonders reich an Mineralstoffen und wird daher sowohl für Moorbäder als auch für Moorpackung verwendet, die einen heilenden Effekt auf den Körper haben. Bei beiden Varianten handelt es sich um in der Peloidtherapie eingesetzten Heilschlamm mit positiven Eigenschaften zur Linderung von körperlichen Leiden.

Für den Hausgebrauch werden aufgrund der einfacheren Handhabung eher Moorkissen als Fangopackungen verwendet.

Unterschied zwischen Moorkissen und Wärmekissen

Klassische Wärmekissen bzw. Körnerkissen sind mit Körnermischungen aus Weizen, Roggen, Dinkel oder Leinsamen, Kirschkernen, Traubenkernen usw. gefüllt. Sie speichern Wärme oder Kälte und geben diese wieder an den Körper ab. Moorkissen enthalten hingegen speziellen Moorschlamm. Durch die spezifischen Eigenschaften des Moorschlamms können Moorkissen Wärme deutlich besser speichern als herkömmliche Wärmekissen. Die Wärme kann bei der Anwendung daher viel effektiver in tiefere Körperregionen abgegeben werden. Auf diese Weise werden nicht nur die obersten Hautschichten erreicht, sondern auch tiefer gelegene Muskelgruppen.

Unsere Empfehlung:
Moorkissen für Schulter und Nacken

KRYOTHERM natur Moor Wärmekissen 50 x 20 cm

mit flauschig weichem Schutzbezug

moorkissen fangopackung kaufen

Unsere Empfehlung:
Moorkissen für den Rücken

KRYOTHERM natur Moor Wärmekissen 21 x 38 cm

mit flauschig weichem Schutzbezug

moorkissen fangopackung kaufen

Fango und Moorpackung Wirkung

Fangoschlamm und Moorschlamm besitzen aufgrund ihrer natürlichen mineralienhaltigen Grundlage nahezu dieselben Eigenschaften und entfalten daher auch dieselbe Wirkung.

In erster Linie sind es die thermischen Eigenschaften, die dem Heilschlamm seine Wirkung verleihen. Doch nicht nur das Speichern und Abgeben von Wärme und Kälte machen den Heilschlamm so besonders: Heilmoor und Fango selbst besitzen eine entzündungshemmende, schmerzlindernde und heilende Wirkung. Sie wirken sich auch harmonisierend auf den ganzen Organismus aus. Zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen haben dies bestätigt.

Thermische Eigenschaften

fangopackung moorkissen wirkungAufgrund ihrer inneren Struktur können Heilmoor und Fango Wärme nicht nur sehr gut speichern, sondern sie geben diese auch besonders langsam wieder ab. Dies ermöglicht die Anwendung von Moorkissen und Fangopackungen mit hoher Temperatur um die 50 Grad Celsius, ohne dass es zu Schmerzen auf der Haut kommt. Die langsam abgegebene Tiefenwärme hat dadurch die Möglichkeit, selbst in tief unter der Haut liegendes Gewebe einzudringen. Diese Tatsache macht man sich bei der äußerlichen Anwendung zur Schmerzlinderung und Entspannung zunutze, da die Tiefenwärme die Durchblutung von Muskeln, Haut und Bindegewebe anregt. Genauso gut lassen sich die thermischen Eigenschaften bei der Kühlung nutzen. Hier lässt sich der Heilungsprozess bei akuten Schmerzen oder Entzündungen nachhaltig fördern, indem selbst tief liegendes Gewebe gekühlt werden kann.

Heilende Eigenschaften

fangopackung moorkissen wirkungBei der Anwendung von Fango direkt auf der Haut oder dem Einsatz von Moor Wärmekissen mit durchlässiger Hülle, kommt der Heilschlamm direkt mit der Haut in Kontakt. Er kann auf diese Weise in den Körper einziehen und dort seine heilende Wirkung voll entfalten. Moor ist eines der ältesten Naturheilmittel auf der Welt. Schon jeher ziehen sich verletzte Tiere ins Moor zurück, um ihre Wunden zu heilen. Die heilsamen Eigenschaften stammen sowohl bei Moorschlamm als auch bei Fangoschlamm aus den in einem jahrtausendelangen Prozess entstehenden mineralienhaltigen Inhaltsstoffen. Diese besitzen eine entzündungshemmende, schmerzlindernde und aktivierende Wirkung, die man sich bei der Anwendung bei zahlreichen unterschiedlichen körperlichen Leiden zunutze machen kann.

Fangotherapie und Moorkissen Anwendung

Grundsätzlich gibt es zwei unterschiedliche Anwendungen für Moorkissen und Fangopackungen: einerseits die Wärmetherapie, bei der betroffene Körperregionen mit Tiefenwärme behandelt werden und andererseits die Kältetherapie, bei der betroffene Körperregionen gekühlt werden.

Wärmeanwendung

fangotherapie moorkissen anwendung

Die klassische Anwendung von Fangoschlamm

Bei der Wärmeanwendung wird die Moorpackung oder Fangopackung auf ungefähr 50 Grad Celsius erwärmt und anschließend auf die gewünschten Körperstellen aufgelegt. Dort bleiben die Kompressen für einen Zeitraum von mindestens 30 Minuten, damit die Wärme in das Körpergewebe eindringen und seine heilende Wirkung entfalten kann. Moorkissen können auch problemlos über einen längeren Zeitraum, beispielsweise über Nacht, angewendet werden, da sie sich sowieso nicht weiter als die eigene Körpertemperatur abkühlen.

Das Anwendungsverfahren stammt aus der klassischen Fangotherapie. Dabei wird der Heilschlamm üblicherweise mit Wasser gemischt und auf Temperatur gebracht. Anschließend wird das Schlamm-Gemisch auf die gewünschten Stellen aufgetragen und der Körper in Folien oder Decken eingewickelt, um die Wärme bestmöglich zu erhalten. Natürlich wäre der direkte Einsatz von Schlamm in den eigenen vier Wänden eine ziemlich aufwendige Schlammschlacht, sodass man für den Hausgebrauch auf die praktischen Moorkissen und Fangokissen zurückgreifen kann.

Fangopackungen bzw. Fangoplatten enthalten ein Gemisch aus Paraffin und Fango. Die elastischen Platten werden daher auch als Parafango bezeichnet. Der Heilschlamm muss hier nicht extra angerührt werden, Fangoplatten können genauso wie Moorkissen einfach direkt auf die Haut gelegt werden.

Die Wärmetherapie kann bei folgenden Beschwerden zum Einsatz kommen:

  • Muskelverhärtung
  • Muskelkater
  • Verspannungen
  • Rückenschmerzen
  • Schulterschmerzen
  • Nackenschmerzen
  • Hexenschuss
  • Ischias-Schmerzen
  • Arthritischen Schmerzen
  • Rheumatischen Beschwerden
  • Bauch-, Magen- oder Nierenschmerzen
  • Grippale Infekte
  • Erkältungen
  • Nebenhöhlenentzündungen
  • Ohrentzündungen und Ohrenschmerzen
  • Kieferentzündungen
  • Sehnenscheidenentzündung
  • Menstruationsbeschwerden

Kälteanwendung

Bei der Kälteanwendung wird die Moorpackung oder Fangopackung auf ungefähr 5 Grad Celsius heruntergekühlt und anschließend auf die gewünschten Körperstellen aufgelegt. Dort bleiben die Kompressen für einen Zeitraum von etwa 30 Minuten, damit die Kälte in das Körpergewebe eindringen und seine heilende Wirkung entfalten kann.

Die Kältetherapie kann bei folgenden Beschwerden zum Einsatz kommen:

  • Prellungen
  • Quetschungen
  • Verstauchungen
  • Frakturen
  • Knochenbrüchen
  • Sportverletzungen
  • Gelenkentzündungen
  • Rheumatische Schmerzen
  • Zahnschmerzen nach Zahnbehandlungen
  • Insektenstichen
  • Fieber
  • Traumata

Moorkissen Nacken

moorkissen nacken

Moorkissen gegen Schmerzen im Nacken © underdogstudios / Fotolia

Moorkissen sind zur Behandlung von Beschwerden im Schulter- und Nackenbereich sehr beliebt. Besonders bei Verspannungen können die nützlichen Eigenschaften von Heilschlamm wohltuend und schmerzlösend wirken.

Nackenschmerzen und Verspannungen im Nacken gehören zu den am häufigsten auftretenden Beschwerden. Laut aktueller Studien sind etwa 15 Prozent der deutschen Bevölkerung betroffen. Die Schmerzen im Nacken strahlen dabei oftmals in den Hinterkopf, in die Schultern oder sogar bis in die Arme aus.

Die Ursachen für Beschwerden im Nacken- und Schulterbereich können einerseits natürliche Abnutzungserscheinungen sowie Bandscheibenschäden sein oder andererseits auf Probleme wie einseitige Belastung, Bewegungsmangel oder Stress zurückzuführen sein. Akute Nackenschmerzen können auch durch plötzlich auftretende Ereignisse wie Unfälle oder Stürze verursacht werden.

Die Anwendung von Fangopackungen und Moorkissen im Nacken und Schulter Bereich hilft dabei, durch eine verstärkte Durchblutung Nackenverspannungen zu lösen und die auftretenden Beschwerden zu lindern.

Mehr Informationen dazu finden Sie auch im Ratgeber unter: Moorkissen bei Nackenschmerzen

Moorkissen Rücken

Moorkissen Rücken

Moorkissen gegen Schmerzen im Rücken © glisic_albina / Fotolia

Moorkissen werden gerne zur Behandlung von Beschwerden im Rückenbereich eingesetzt. Besonders bei
Verspannungen können die nützlichen Eigenschaften von Heilschlamm wohltuend und schmerzlösend wirken.

Rückenschmerzen und Verspannungen im Rücken zählen zu den am häufigsten auftretenden Beschwerden. Sie gelten als Volkskrankheit und sind in Deutschland neben Infekten der zweithäufigste Grund für Arztbesuche. Die Schmerzen treten üblicherweise im oberen und unteren Rückenbereich auf.

Die Ursachen für Beschwerden im Rückenbereich sind vielzählig. Die häufigsten Ursachen sind einfach auf Muskelverspannungen und Bewegungsmangel zurückzuführen. Auch natürliche Verschleißerscheinungen oder Entzündungen bei Wirbelsäule oder Rückenmuskulatur können Schmerzen auslösen. Zudem lassen sich auch psychosomatische Ursachen wie Stress oder Depressionen nicht ausschließen.

Die Anwendung von Fangopackungen und Moorkissen im Rücken Bereich hilft dabei, durch eine verstärkte Durchblutung Rückenverspannungen zu lösen und die auftretenden Beschwerden zu lindern.

Mehr Informationen dazu finden Sie auch im Ratgeber unter: Moorkissen bei Rückenschmerzen

Unsere Empfehlung:
Moorkissen für Schulter und Nacken

KRYOTHERM natur Moor Wärmekissen 50 x 20 cm

mit flauschig weichem Schutzbezug

moorkissen fangopackung kaufen

Unsere Empfehlung:
Moorkissen für den Rücken

KRYOTHERM natur Moor Wärmekissen 21 x 38 cm

mit flauschig weichem Schutzbezug

moorkissen fangopackung kaufen

Fangopackung und Moorkissen erwärmen

moorkissen erwärmen

Moorkissen erwärmen auf dem Herd

Für die Wärmetherapie muss man Fangokissen und Moorkissen erwärmen. Dabei sollte eine Temperatur von ungefähr 50 Grad Celsius erreicht werden, damit die Tiefenwärme optimal auch in die unteren Gewebeschichten des Körpers eindringen kann.

Um diese Temperatur zu erreichen, stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung: Fangopackungen und Moorkissen können beispielsweise klassisch in einem Wasserbad auf dem Herd, im modernen Dampfgarer oder auch einfach in der Mikrowelle erwärmt werden. Den normalen Backofen sollte man hingegen nicht verwenden, da hier der äußere Teil einer Moorpackung extremer Hitze ausgesetzt wird, ohne dass der Inhalt im Inneren gleichmäßig miterwärmt wird. Eine Ausnahme sind spezielle Fangoöfen, die aber im Hausgebrauch üblicherweise nicht zum Einsatz kommen.

Moorkissen im Wasserbad auf dem Herd erwärmen

Zuerst sollte ein Topf mit Wasser zum Kochen gebracht werden. Anschließend wird dieser von der Herdplatte genommen und das Moorkissen für ungefähr 15 Minuten in das Wasserbad gelegt. Das erwärmte Kissen kann danach aus dem Topf genommen werden und ist einsatzbereit. Damit man sich nicht die Finger verbrennt, kann man beispielsweise einen Löffel zur Hilfe nehmen.

Moorkissen in der Mikrowelle erwärmen

Bei dieser Variante sollte das Moorkissen kurz in der Mikrowelle erwärmt werden. Bei den Programm-Einstellungen sollte man sich an einer Leistung von etwa 500 Watt und einer Dauer von 2 bis maximal 3 Minuten orientieren. Anschließend sollte das Kissen warm genug für den Einsatz sein.

Moorkissen im Dampfgarer erwärmen

Wird das Moorkissen im Dampfgarer erwärmt, dann sollte man das Gerät so einstellen, dass maximal eine temperatur von 80 Grad Celsius erreicht wird und die Dauer nicht länger als 3 Minuten beträgt.

Fangopackung und Moorkissen abkühlen

Für die Kältetherapie muss man Fangokissen und Moorkissen kühlen. Dabei sollte eine Temperatur von ungefähr 5 Grad Celsius erreicht werden. Dafür gibt es eine einfache Möglichkeit:

Fangopackungen und Moorpackungen können im Kühlschrank heruntergekühlt werden. Dazu legt man das Kissen einfach für mehrere Stunden in den Kühlschrank und wartet, bis die gewünschte Temperatur erreicht ist. Keinesfalls sollte man das Kissen in das Gefrierfach legen. Zum einen könnte der Gefrierprozess die Kunststoffhülle des Kissens oder den Inhalt beschädigen. Zum anderen könnten durch die Anwendung bei unter 0 Grad Celsius Hautzellen durch Erfrierungen beschädigt werden.

Worauf beim Kauf eines Moorkissens achten?

moorkissen fangopackung kauf

Wenn es um die Gesundheit des eigenen Körpers geht, dann ist Qualität alles. Daher sollte man auch beim Kauf eines Moorkissens oder einer Fangopackung unbedingt auf Qualität achten.

Schließlich möchte man signifikante Ergebnisse durch die Anwendung erhalten und nicht einfach nur Geld zum Fenster herauswerfen. Bevor man sich für eine bestimmte Moorkompresse oder eine Fangokompresse entscheidet, gilt es sich Gedanken zu folgenden Kriterien zu machen:

Inhaltsstoffe

  • Woher stammt das Moor oder der Fango?
  • Ist der Heilschlamm zu 100 Prozent natürlichen Ursprungs?
  • Sind künstliche Füllstoffe im Produkt vorhanden?

Äußere Hülle

  • Aus welchem Material besteht die Hülle?
  • Wurden bedenkliche Stoffe verarbeitet?
  • Ist das Material allergiegeprüft?

Gute Moorkissen zeichnen sich dadurch aus, dass sie eine hohe Wärmeeindringzahl besitzen und die sich entfaltende Tiefenwärme somit optimal in die unteren Gewebeschichten des Körpers eindringen kann. Dies ist nur möglich, wenn im Produkt zu 100 Prozent Heilerde ohne künstliche Zusätze verwendet wird. Gute Moorkissen lassen sich zudem mehrere Hundert Mal anwenden, bevor ihre Wärmeeindringzahl sinkt.

Welches Moorkissen ist das beste?

moorkissen fangopackung kauf

Eine pauschale Antwort, welches das beste Moorkissen ist, gibt es nicht. Moor Wärmekissen gibt es in den verschiedensten Ausführungen, die je nach Einsatzgebiet ihren Zweck bestmöglich erfüllen:

Kleine Moorkissen eignen sich am besten für den Einsatz im Gesichts- und Kopfbereich. Auch für Kinder sind Moorkompressen kleiner Größe am besten geeignet.

Mittelgroße Moorkissen eignen sich am besten für den Einsatz im Hals- und Nackenbereich. Es kann auch bei Schulterschmerzen oder Beschwerden im Unterleib eingesetzt werden.

Große Moorkissen eignen sich am besten für den Einsatz im Oberkörper- und Rückenbereich. Es kann auch bei Beschwerden an den Beinen und Gelenken genutzt werden.

Moorkissen wo kaufen

Gute Moorkissen werden im stationären Handel vor allem in Reformhäusern oder Spezialgeschäften angeboten. Vorsichtig sollte man aber mit billigen Moorkissen vom Discounter sein. Hierbei handelt es sich häufig um Produkte mit niedriger Qualität, bei denen der natürliche Heilschlamm mit künstlichen Zusatzstoffen vermischt wird.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, dass er das beste Moorkissen für die Behandlung körperlicher Beschwerden bekommt, der sollte ausschließlich auf Qualitätsprodukte von namhaften Herstellern zurückgreifen. Diese können ganz bequem über das Internet bestellt werden:

Unsere Empfehlung:
Moorkissen für Schulter und Nacken

KRYOTHERM natur Moor Wärmekissen 50 x 20 cm

mit flauschig weichem Schutzbezug

moorkissen fangopackung kaufen

Unsere Empfehlung:
Moorkissen für den Rücken

KRYOTHERM natur Moor Wärmekissen 21 x 38 cm

mit flauschig weichem Schutzbezug

moorkissen fangopackung kaufen

Moorkissen Test

Einen Moorkissen Test von anerkannten Testinstituten wie Stiftung Warentest oder Ökotest gibt es derzeit nicht. Auch wurden noch keinerlei konkrete Laborergebnisse zu den Inhaltsstoffen der verschiedenen Produkte von unabhängiger Stelle veröffentlicht. Ein Moorkissen Test kann sich daher lediglich an den vom Hersteller angegebenen Informationen oder auf persönliche Erfahrungen von Anwendern mit Moorkissen orientieren. Eine gute Quelle sind beispielsweise die Erfahrungen mit Moorkissen von Kunden aus Onlineshops.

Die Geschichte von Heilschlamm

heilschlammDie Geschichte von Heilschlamm reicht bereits viele Tausend Jahre zurück. Schon lange bevor es moderne Moorkissen und Fangopackungen gab, machten sich die Menschen die wertvollen Eigenschaften von Heilschlamm zunutze. Bereits bei den alten Ägyptern konnte man Hinweise auf die medizinische Nutzung von Heilschlamm und Naturerden finden. Auch im alten Rom kamen Fangopackungen bestehend aus Heilerde und mineralienhaltigem Wasser zur Behandlung innerer und äußerer körperlicher Leiden zum Einsatz.

In Deutschland sind die positiven Effekte von Heilerden und Moorbäder bereits seit dem 14. Jahrhundert dokumentiert. Ab diesem Zeitraum wurden auch die ersten Moorheilbäder urkundlich erwähnt. Zum Durchbruch und hohen Bekanntheitsgrad kam es allerdings erst im Laufe es 18. Jahrhunderts, als immer mehr Moorbäder in Kurorten eingerichtet wurden. So wurde beispielsweise nach der geschichtsträchtigen Völkerschlacht bei Leipzig für die angeschlagenen Truppen Napoleons das erste Kurbad mit Mooranwendungen in Bad Nenndorf eingerichtet. Eine Übersicht zu Kurorten mit Moorheilbädern ist unter folgendem Link zu finden: http://www.kurorte-und-heilbaeder.de/moorheilbaeder.html

In Kurorten wie Bad Boll wird bereits seit vielen Hundert Jahren Heilschlamm aus den Gesteinsschichten des Schwarzen Jura gewonnen, der auch zu Fangopackungen für den Vertrieb verarbeitet wird. In Kurorten wie Bad Aibling, wo das älteste Moorheilbad Bayerns beheimatet ist, wird seit vielen Jahrzehnten Heilschlamm aus Moor gewonnen, der auch zu modernen Moorkissen weiterverarbeitet wird.

Informieren Sie sich hier über Fangopackungen für Zuhause und entscheiden Sie selbst, welches Produkt als bestes Moorkissen zur Behandlung Ihrer körperlichen Leiden infrage kommt.
Moorkissen – Fangopackung für Zuhause
4.6 (92.5%) 8 votes